Kaffee im Homeoffice – Zubereitung mit der French Press

Neben der Zubereitung mit dem Handfilter erfreut sich auch die French Press großer Beliebtheit im Homeoffice. Welche der beiden Zubereitungsarten einem mehr liegt, ist im wahrsten Sinne des Wortes Geschmackssache:

Beim Handfilter wird das Kaffeepulver nur übergossen. Ein Teil der Fette und Öle werden durch das Filterpapier zurückgehalten. Das Ergebnis ist ein Kaffee, der sehr klar und fein nuanciert daherkommt.

In der French Press ist das Kaffeepulver dagegen durchgehend mit Wasser in Kontakt und es wird nichts herausgefiltert. Dadurch kommt der Körper des Kaffees in seiner Fülle zur Geltung. Der Kaffee schmeckt intensiv und voll.

Tipps für die Zubereitung mit der French Press

1. Der Mahlgrad

Ganz wichtig: Der Mahlgrad des Kaffeepulvers muss deutlich gröber sein als bei Filterkaffee, da die Kontaktzeit mit dem Wasser relativ lang ist. Daher empfiehlt sich für diese Zubereitungsart ganz besonders, die Kaffeebohnen selbst zu mahlen. Unsere fair gehandelten Kaffeebohnen findest du hier im Onlineshop. Eine Einstellung genau zwischen mittel und sehr grob ist am besten.

Zu feines Kaffeepulver ist für die French Press ungeeignet (also die meisten vorgemahlenen Kaffees im Handel), weil dadurch der Kaffee überextrahiert und bitter schmeckt. Ist das Pulver wiederum allzu grob gemahlen, schmeckt der Kaffee wässrig.

Grober Mahlgrad vs. mittlerer Mahlgrad

2. Die Vorbereitung

Empfehlenswert sind 60 bis 65 Gramm frisch gemahlenes Kaffeepulver pro Liter Wasser. Da Kaffee keine Temperaturschwankungen mag, am besten die Glaskanne der French Press mit heißem Wasser ausspülen und dieses danach wegschütten (oder in der Gießkanne abkühlen lassen und als Blumenwasser verwenden).

Die ideale Wassertemperatur zum Aufbrühen liegt etwa bei 95 °C, deshalb nie kochendes Wasser verwenden. Wer keinen Wasserkocher mit einstellbarer Wassertemperatur besitzt, kann diese einfache Formel nutzen: Siedepunkt des Wassers plus 90 Sekunden Wartezeit.

Nun das Kaffeepulver auf den Boden des Glasbehälters der French Press geben.

3. Die Zubereitung

Zuerst gießt man nur so viel heißes Wasser ein, dass der Kaffee gut bedeckt ist – etwa doppelt so viel Wasser wie Kaffee. Einmal gut umrühren, damit der gesamte Kaffee mit Wasser in Kontakt ist. Für ca. 30 Sekunden ziehen lassen.

Anschließend das restliche Wasser eingießen und den Deckel aufsetzen, dabei den Stempel aber nur so weit herunterdrücken, bis er die Wasseroberfläche berührt. Weitere 4 Minuten ziehen lassen.

Den Kaffee 4 Minuten ziehen lassen

Nach nun insgesamt 4:30 Minuten Brühdauer ist es wichtig, die weitere Extraktion zu unterbrechen. Den Stempel jetzt langsam und gleichmäßig ganz bis nach unten drücken, um den restlichen Kaffeesatz aus dem Wasser zu filtern.

Und schon ist der Kaffee fertig! Wir wünschen frohen Genuss!

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben